Willkommen

Willkommen, Welcome, Merhaba, Bienvenue, Bitaemo, Harresch mikonnem, See Tagalog, 환영, Velkommen, Shalom, Salam Ale Kom, Benvenuto, Hwangyeonghamnida, Witamy, Bun Ziخوش آمديد, Sprivetom, Dobrodosli, Gruetzi, Ukwemukela, Mirë se vini, ………

Es gelten die aktuellen Coronaregeln!

Ende der Maskenpflicht
Ab sofort entfällt die Maskenpflicht. Wir sprechen aber weiterhin die dringende Empfehlung aus, eine FFP2-Maske oder auch eine medizinische Maske immer dann zu tragen, wenn es erforderlich erscheint.
Hygieneregeln
– Regelmäßiges Lüften in den Unterrichtsräumen
– keine Teilnahme mit Krankheitssymptomen

Wir bitten um Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen.
Veranstaltungen September/Oktober 2022: frauenBUNT September/Oktober 2022

Wir waren am 14. Mai 2019 bei Radio Okerwellen: https://frauen-bunt.de/frauenbunt-bei-radio-okerwelle/

Am 6. April 2017 wurde der Verein “frauen-BUNT e.V.” in Braunschweig gegründet.
Zweck  des Vereins:

  • Der Verein frauen BUNT e.V. steht für die Begegnung und den Dialog, ungeachtet der konfessionellen, sprachlichen, politischen, ethnischen, sozialen, rechtlichen, bildungs- oder herkunftsbezogenen Zugehörigkeit sowie der sexuellen Identität oder des Alters.
  • Ein besonderes Anliegen des Vereins ist es:
    –        Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern
    –        Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur
    –        Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge usw.
  • Er wendet sich gegen jegliche Form von Diskriminierung sowie nationalistische und rassistische Anschauungen. Er fördert das inter- und transkulturelle gesellschaftliche Zusammenleben.
  • Der Verein versteht sich als Interessenvertretung auch von Menschen mit
    Zuwanderungsgeschichte mit dem Ziel, deren Perspektiven sicht- und hörbar zu machen und sie als Akteur*innen für eigenen Belange zu stärken.
  • Der Verein setzt sich für ein selbstbestimmtes und freies Leben, für ein partnerschaftliches und gleichberechtigtes Zusammenleben sowie die Förderung einer demokratischen Kultur in Braunschweig ein.